Aktuelles Unsere Glasstube Schauwerkstatt Ferienwohnungen Online-Shop Geschichte der Glaskunst Material und Verarbeitung Gästebuch Ausflugsziele
Start

Kunsthandwerk mit langer Tradition

Schon die alten Ägypter und Assyrer waren in der Lage, Glas zu schmelzen und zu verarbeiten. Über die Römer gelangte das Glasmacherhandwerk nach Mitteleuropa. Mit dem Niedergang des römischen Reiches gingen jedoch auch viele Kenntnisse der Glasherstellung und -verarbeitung verloren. Erst gegen Ende des Mittelalters wurde das alte Wissen wiederentdeckt.

Thüringer WaldglasDie Thüringer Glaskunst

Die Geschichte des Thüringer Glases begann im 14. Jahrhundert, als im Thüringer Wald eine Vielzahl von Glashütten gegründet wurde. Das Thüringer Waldglas, das aufgrund der einfachen Technologien und der Unreinheit der Rohstoffe von grünlicher Farbe und oft mit Bläschen und Einschlüssen durchsetzt war, wird auch heute noch von manchen Hütten zur Erhaltung der Tradition hergestellt. Nach und nach wurden die Rezepturen und Methoden verbessert und es entstanden auch klare und farbige Gläser mit unterschiedlichen Eigenschaften. Daraus stellten die Glasmacher neben Fensterscheiben, reich verzierten Trinkgefäßen und allerlei Gebrauchsgegenständen auch Stäbe und Röhren her.

Die Einführung des Blasebalgs und die Erfindung des Grasbrenners erschufen neue Möglichkeiten

Geschichte der GlaskunstDie Stäbe und Röhren dienten nun als Ausgangsmaterial für die Glasbläser, die sie – zumeist in Heimarbeit – mittels einer Öllampe erhitzten und zu Glasperlen, Figürchen und anderen Artikeln umformten. Auch diese Technik war bereits seit der Antike bekannt, kehrte aber erst im 17. Jahrhundert nach Europa zurück. Mit der Einführung des Blasebalgs und der Erfindung von Gasbrennern wuchsen die Möglichkeiten der Glasbläser, die ihre Produktpalette stetig erweiterten, sich auf verschiedene Bereiche spezialisierten und dabei häufig die Meisterschaft einzelner Disziplinen erreichten. Der gläserne Christbaumschmuck, der gemäß der Überlieferung im Jahre 1847 in Lauscha erfunden wurde, ist ebenso eine original Thüringer Erfindung wie viele Deko- und Gebrauchsgegenstände sowie technische Geräte aus Glas und zahlreiche Errungenschaften der Glasaugenherstellung.

Glasperlen Weihnachtsschmuck



 
Startseite


Impressum
Newsletter

Glasstube Oberhof e.K., Dr. Theodor-Neubauer-Straße 17a, D 98559 Oberhof

Telefon: 03 68 42 / 2 04 17, Fax: 03 68 42 / 5 24 66, E-Mail: info@glasstube-oberhof.de

Unsere Öffnungszeiten:
Täglich 10:00 - 17:00 Uhr
Sonderöffnungszeiten auf Anfrage!